Beitragsbild-S-ID-Check_sblogme

Kurz erklärt: Was die „Starke Kundenauthentifizierung“ für Euch als Kreditkartennutzer bedeutet

by sblogme

Ein neues Gesetz macht das Bezahlen mit Kreditkarte im Internet jetzt noch sicherer. Die vorgeschriebene „2-Faktor-Authentifizierung“ beim Online Bezahlen mit Visa oder Mastercard schafft einen Weg, mit dem Ihr Eure Zahlung sicher authentifizieren könnt. Langfingern wird es so weiter erschwert, mit Kreditkarten zu betrügen. Ab September ist diese Methode bei vielen Online-händlern verpflichtend – wenn Ihr dann also noch Onlineshoppen wollt, kommt Ihr an dem Verfahren kaum mehr vorbei. Worauf Ihr Euch jetzt einstellen müsst und wie genau das funktioniert, erklären wir in unserem neuen Blogbeitrag.

S-ID-Check: die „Starke Kundenauthentifizierung“ der Erzgebirgssparkasse

Das Modell der Sparkassen heißt S-ID-Check und bietet den sicheren, gesetzlichen vorgeschriebenen Standard für die Kreditkartenzahlung mit Eurer Visa oder  Mastercard der Erzgebirgssparkasse. Ihr könnt Euch ab sofort auf www.s-id-check.de für den Dienst registrieren. Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Besucht die Webseite www.s-id-check.de
  2. Zur Registrierung klickt auf den Button „Jetzt starten!“ und wählt dann aus, ob Ihr eine Visa oder Mastercard registrieren wollt.
  3. Nach der Angabe Eurer Kreditkartennummer fordert Ihr einen Aktivierungscode an.
  4. Nach Erhalt geht zurück auf www.s-id-check.de und klickt auf den Button „Jetzt aktivieren“
  5. Gebt Eure Kreditkartennummer erneut ein sowie den Aktivierungscode.
  6. Ladet dann die App „S-ID-CHECK“ herunter (für Android und Apple)
  7. Auf der Webseite erscheint ein QR-Code, den Ihr mit Eurem Smartphone und der App scannt.
  8. WICHTIG: Lasst die Benachrichtigungen der App unbedingt zu!
  9. Anschließend könnt Ihr eine persönliche PIN oder Euren Fingerabdruck zur Zahlungsfreigabe hinterlegen.

Im Video werden die einzelnen Schritte noch einmal gezeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So bezahlt Ihr mit dem S-ID-Check Verfahren

Nach der Registrierung Eures Smartphones oder Tablets zur Authentifizierung braucht Ihr beim Onlineshoppen Euer mobiles Endgerät immer zur Hand. Nachdem Ihr Eure Kreditkarteninformationen und persönlichen Daten beim Händler angegeben habt, werdet Ihr beim Kaufabschluss dazu aufgefordert, Euren Kauf zu bestätigen. Das Video erklärt Schritt für Schritt, was Ihr dann tun müsst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Zur Authentifizierung Eurer Kreditkartenzahlung in einem Onlineshop müsst Ihr also folgende Schritte befolgen:

  1. Im Onlineshop Eurer Wahl gebt Ihr wie gewohnt beim Bezahlen Eure Kreditkarteninformationen ein.
  2. Wenn Ihr den Bezahlvorgang abschließen wollt, werdet Ihr auf die sichere Umgebung von S-ID-CHECK weitergeleitet
  3. Ihr solltet dann eine Benachrichtigung auf Euer Smartphone erhalten.
  4. Wenn Ihr die Benachrichtigung öffnet, werdet Ihr dazu aufgefordert, die Zahlung zu bestätigen.
  5. Wenn Ihr eine PIN festgelegt oder Euren Fingerabdruck hinterlegt habt, gebt diese nun ein.
  6. Anschließend werdet Ihr auf Eurem Computer zum Onlineshop zurückgeführt.

Kauf abgeschlossen!

Das solltet Ihr zur „Starken Kundenauthentifizierung“ noch wissen

Die neue Methode ist deshalb besonders sicher, weil sie verschiedene Elemente abfragt, die nur Ihr persönlich besitzen oder wissen könnt. Ein potentieller Betrüger bräuchte dann nicht nur Eure Kreditkarte, sondern auch noch Euer Handy und Euren Fingerabdruck oder eine persönliche PIN. Nur alle Faktoren zusammen machen eine Zahlung im Netz noch möglich. Sollte Euch Eure Kreditkarte oder Euer Smartphone verloren gehen, kann beim Online Bezahlen kein Schindluder getrieben werden, da ein wesentlicher Teil des Verfahrens fehlt.

Erhaltet Ihr bspw. eine Benachrichtigung der S-ID-Check App, ohne dass Ihr etwas gekauft habt, lehnt die Zahlung auf jeden Fall ab! Wählt die Nummer auf der Rückseite Eurer Kreditkarte, um alles weitere zu klären. Die Buchung hat dann auf jeden Fall nicht stattgefunden. Auch eine E-Mail, die Euch auffordert, Daten Eurer Kreditkarte oder S-ID-Check App anzugeben, solltet Ihr immer ignorieren – weder die Erzgebirgssparkasse noch Visa oder Mastercard werden Euch je so etwas schreiben.

Und nur falls Ihr Euch das fragt: Im Geschäft bezahlt Ihr weiterhin unkompliziert ohne S-ID-Check mit Eurer Kreditkarte oder Eurem Smartphone. Mehr zum kontaktlosen Bezahlen bspw. erfahrt Ihr in diesem sblogme-Artikel.

Fazit: Eure Verbraucherrechte werden mit S-ID-Check besser geschützt

Auch wenn man sich an das neue Verfahren und die zusätzlichen Schritte erst etwas gewöhnen muss: Die „Starke Kundenauthentifizierung“ ist auch eine Stärkung der Rechte von Verbrauchern.

Weitere Fragen und Antworten rund um die „Starke Kundenauthentifizierung“ und das S-ID-Check Verfahren findet Ihr übrigens hier. Habt Ihr selbst bereits Erfahrungen mit dem neuen Modell gemacht? Findet Ihr es kompliziert, ganz easy oder fühlt Ihr Euch damit einfach sicherer? Schreibt es in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

1 comment

Multibanking: So erleichtert Ihr Euren Banking-Alltag – sblogme 4. Oktober 2019 - 15:14

[…] Onlinebanking […]

Reply

Leave a Comment

*Mit dem Einsenden eines Kommentars, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.