Beitragsbild_pushTAN_Erzgebirgssparkasse_Handy_mit_App

Online-Banking und Apple Pay mit dem pushTAN-Verfahren

by sblogme

Erinnert Ihr Euch? Früher habt Ihr selbst für so etwas „Modernes“ wie Online-Banking eine ausgedruckte Liste mit verschiedenen Zahlenkombinationen gebraucht. Seitdem es TAN-Verfahren wie pushTAN von der Erzgebirgssparkasse gibt, ist das zum Glück vorbei. Warum Ihr jetzt von einem alten Verfahren wie smsTAN wechseln solltet:

  • Mit dem Smartphone jederzeit überweisen können
  • Zusätzlich passwortgeschützt
  • Anmeldung per Fingerabdruck möglich
  • Bequemes Einrichten von Diensten wie Apple Pay

Sollte Euer Konto für pushTAN noch nicht freigeschaltet sein, könnt Ihr das mit nur wenigen Klicks ohne weitere Kosten hier nachholen.

So funktioniert pushTAN bei der Erzgebirgssparkasse

Für pushTAN braucht Ihr nur die „Sparkassen-App“ und die App „S-pushTAN“. Beide gibt es kostenfrei im App Store oder auch im Google Play Store. Zur Einrichtung der Apps benötigt Ihr zudem Eure Zugangsdaten fürs Online-Banking. Im Video bekommt Ihr Schritt für Schritt erklärt, wie Ihr Euch mit Eurem Laptop und Eurem Smartphone im Handumdrehen registriert:

Das funktioniert ganz ähnlich, egal, ob Ihr nun von smsTAN umstellt, Euch ganz neu registriert oder wenn es zu Weihnachten ein neues Smartphone gab 😉

Wenn Ihr alles eingerichtet habt, bereitet Ihr in der Sparkassen-App wie gewohnt eine Überweisung vor und sendet diese ab. Wechselt dann einfach zur S-pushTAN-App. Gebt dort Euer Passwort ein. Zunächst werden Euch die eben eingegebenen Auftragsdaten zur Kontrolle erneut angezeigt. Wenn alles passt, bestätigt Ihr einfach und erhaltet von der App eine individuelle TAN, die nur für diesen einen Auftrag gültig ist. Die Nummer müsst Ihr dann in das dafür vorgesehene Feld in Eurem Online-Banking im Browser eingeben. Fertig! Auch bei anderen Zahlungsvorgängen oder der Registrierung neuer Zahlungsmethoden könnt Ihr pushTAN übrigens bequem nutzen.

Mit pushTAN und Apple Pay neue Wege gehen

Das Ganze hat für Euch noch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den bisherigen TAN-Verfahren. Anders als z.B. bei der smsTAN habt Ihr nun zwei passwortgeschützte Apps. Für Hacker wird es so viel schwieriger, echten Schaden anzurichten. Technologisch ist das noch eine ganze Ecke komplexer: Die „S-pushTAN-App“ ist derart installiert, dass sie bei einem Angriff von außen gar nicht auf Eurem Gerät zu sehen ist. Die Technologie kann sich also durchaus sehen lassen und bietet maximale Sicherheit. Ein weiterer echter Vorteil von pushTAN ist die vereinfachte Einrichtung von neuen Diensten wie Apple Pay, sodass Ihr im Handumdrehen mit Eurem iPhone oder sogar Eurer Apple Watch in Geschäften und online bezahlen könnt.

So funktioniert der Wechsel auf pushTAN

Wenn Ihr als Kunden der Erzgebirgssparkasse bereits das Online-Banking mit smsTAN nutzt und auf pushTAN umstellen wollt, ist das kein Problem. Alle Infos erhaltet Ihr ganz bequem per SMS. Und so geht’s:

  1. Sparkassenseite aufrufen
  2. In Euren Online-Banking-Account einloggen und Wechsel beantragen.
  3. Ihr erhaltet dann eine SMS mit einer Registrierungsnummer oder einen Registrierungsbrief mit einem QR-Code. Nach einem kurzen Freischaltungsprozess kann es dann schon losgehen.

Noch einfacher funktioniert das übrigens über die pushTAN-App selbst. Wie genau das funktioniert, haben die Kollegen in dieser Anleitung zusammengefasst.

Das Fazit: Mit pushTAN könnt Ihr nicht nur bequemer überweisen und mobiler „banken“, sondern seid auch noch sicherer unterwegs. Was sind Eure Erfahrungen mit den verschiedenen TAN-Verfahren? Schwört Ihr auf die smsTAN oder seid Ihr offen für neue Wege? Lasst es uns wissen!

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

*Mit dem Einsenden eines Kommentars, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.