Beitragsbild LBS Bausparen

Kochen im schönsten Restaurant der Stadt

by Peter

Ihr erinnert Euch noch an Lindas Hüftgoldsammelkarten? Ich habe mich jetzt auch mal an einer versucht. Aber ich muss Euch vorwarnen: Ich bin wirklich nicht der geborene Koch. Das liegt vermutlich auch daran, dass mir vergleichsweise viele Dinge nicht schmecken. Trotzdem finde ich es spannend, wie aus rohen und unfertigen Zutaten ein Zusammenspiel entsteht. Noch viel mehr Spaß machen würde mir das natürlich in einer tollen, geräumigen Küche. Doch der fehlende Platz in meiner jetzigen Wohnung und auch die ständig steigenden Mietpreise lassen mich häufiger über Wohneigentum nachdenken und von meiner Traumküche träumen.

Deine Starthilfe für ein eigenes Zuhause

Ihr kennt das ja: Zu wenig Platz, ein meckernder Vermieter und dazu noch ständig steigende Mietpreise. Da liegt doch der Gedanke nahe, sich ein eigenes Zuhause nach den Wunschvorstellungen zu schaffen. Ob Hausbau, Wohnungskauf oder Modernisierung zum Beispiel des Elternhauses – das ist jedem selbst überlassen. Ich jedenfalls brauche viel Platz für meine Bibliothek, mein Restaurant und mein Heimkino. 🙂 Wie sehen denn Eure Wunschvorstellungen aus?

Nun zur wesentlichen Frage: Wie könnte der Weg zum Wohneigentum aussehen?

Eines der bekanntesten Produkte der Erzgebirgssparkasse ist der Bausparvertrag: eine Kombination aus Ansparen und günstigem Darlehen. Damit sichert Ihr Euch heute ein Bauspardarlehen mit günstigen Zinsen. Je eher man sich entscheidet, später mal eigene vier Wände zu besitzen, desto besser. Hier erfahrt Ihr alles über die Vorteile, wenn Ihr als junger Mensch einen LBS-Bausparvertrag abschließt. Zum Beispiel 50 Euro Bonus, wenn Ihr bei Abschluss unter 25 Jahre alt seid. Ein eigenes Haus zu besitzen kann Euch auch für Euer Alter absichern – ich weiß, das ist für uns alle zum Glück noch weit hin.

Lecker und sinnvoll

Apropos „Futter“ – zurück in die Küche: Für die neue Hüftgoldsammelkarte habe ich eine “One-Pot-Pasta” mit Pilz-Sahne-Soße gezaubert. Damit Ihr das Rezept ganz einfach ausdrucken könnt, habe ich es euch hier als PDF-Dokument zum Herunterladen eingefügt:

Rezept One-Pot-Pasta

Wirklich schnell zubereitet, verdammt lecker und sogar in meiner Mini-Küche geradeso machbar 😉 Wie genau das aussieht, erfahrt Ihr unten im Video. Bisher hatte Linda ja schon Hüftgoldsammelkarten für heimische Beeren-Creme, einen minzigen Gebirgs-Mocktail und ein köstliches Grillmenü mit aromatischen Biersteak-Gemüse-Spießchen erstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zugegeben: Eine Pasta kochen ist sicher einfacher, als ein Haus zu finanzieren. Deshalb gibt’s auf dieser Seite schon mal einen guten Überblick zum „Bausparer“ – aber ich empfehle Euch wirklich: Lasst Euch individuell beraten. Viele unterschiedliche Förderungen vom Staat oder Eurer privaten Altersvorsorge können auf Euch warten. Was zu beachten ist, weiß Euer Berater – lasst das Geld nicht einfach liegen, sondern baut Euch das schönste Restaurant der Stadt!

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

*Mit dem Einsenden eines Kommentars, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.