Besuch der Lama-Ranch in Schwarzwassertal im Erzgebirge.

Runter von der Couch und ab zur Lama-Ranch.

by Linda

Mit den Worten „entspannen, entdecken und genießen“ wurde ich durch die Webseite eines grüngelegenen Feriendorfes nach Schwarzwassertal (Erzgebirge) gelockt. Doch ich habe diese familiär geführte Anlage nicht zum Erholen besucht, ich wollte unbedingt die Lama-Ranch sehen!

Damit ein sonniges Hallo meine Lieben 😊

Am vergangenen Mittwoch war ich in Marienberg unterwegs und habe Herrn Arnold auf seiner Lama-Ranch besucht. Im Vorfeld habe ich mich für das Lamatrekking angemeldet.

Erstmal einfangen.

Nachdem ich auf der Ranch ankam, begrüßte ich zunächst die anderen Teilnehmer des Lamatrekkings und Herr Arnold gab uns eine kurze Einweisung für die heutige Tour. Bevor es aber richtig losgehen konnte, mussten wir erst einmal die Lamas einfangen. Dafür fand sich unsere Gruppe in einem Halbkreis zusammen und wir umzingelten die Tiere. Sie wurden einer nach dem anderen getrenst und ich bekam das Lama Galileo zugewiesen, der auch als „Das Schlitzohr“ bekannt ist. Er ist der jüngste unter den Lamas und wollte ständig zum Fressen anhalten. Aber ich habe mich erfolgreich durchsetzen können 😉.

 

Quer durchs Gebirge.

Die Tour führte uns über eine steile Wiese hin zum Wald, indem es sehr idyllisch war. Die gesamte Strecke verlief an einem kleinen Bach entlang, vorbei an einer riesigen und beeindruckenden Felswand, wo wir dann auch eine kleine Pause einlegten. Unser Lamero, was so viel bedeutet wie „der, der mit den Lamas wandert“, hatte viele interessante Sachen zu erzählen. Seine Begeisterung für die Tiere war wirklich ansteckend.

Nach knapp anderthalb Stunden haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht. Die Lamas waren so geschafft, dass sie sich erstmal in ihrem weitläufigen Gehege ausruhen mussten.

Absolut empfehlenswert.

Die Lama-Ranch gibt es jetzt seit 1999 und das erste Lama war Muskat „Der Stolze“, der auch aktuell er älteste Mitglied der Lamafamilie ist, wozu noch Rhizinus „Der Witzbold“ und Cuzco „Der King“ gehören. Die Führungen werden mindestens zwei Mal in der Woche gemacht. Aber das ist sehr abhängig von den Ferien und dem Wetter. Die Touren werden allgemein gern für Kindergeburtstage gebucht, aber ihr könnt euch jederzeit gern unter der Homepage per Formular anmelden oder ihr ruft einfach mal an.

Also ihr Lieben, runter von der Couch und ab zur Lama-Ranch 😊

Bis zum nächsten Mal, eure Linda.

Das könnte dir auch gefallen

3 comments

Das (Zschopauer) Tor in die Vergangenheit - ich war in Marienberg 6. September 2017 - 13:24

[…] ERZkunden […]

Reply
Für Outdoor-Entdecker - Dein Sommer im Erzgebirge – sblogme 21. Juni 2018 - 17:57

[…] Ihr Euch an Lindas Bericht zur Lama-Ranch im Schwarzwassertal?  Das Lamatrekking lockt sicher auch Wander-Muffel an die […]

Reply
Auf geht die Suche: Das sblogme-Osterkörbchen – sblogme 8. April 2019 - 15:04

[…] „Lindas Besuch auf der Lama-Ranch im Schwarzwassertal“ oder aber der Titel des Blogbeitrages „Runter von der Couch und ab zur Lama-Ranch.“ Im Osterrätsel habe ich aber nur meine Erzkunden-Momente verpackt. […]

Reply

Leave a Comment

*Mit dem Einsenden eines Kommentars, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.