Zip-Line am Fichtelberg - sblogme

Einmal durch das Erzgebirge schweben mit der Fly-Line!

by sblogme

Einmal durch die Baumkronen von meinem geliebten Erzgebirge zu fliegen, war schon immer ein Traum von mir. Also habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, genau das zu erleben! Wie das? Am letzten Wochenende auf dem Fichtelberg!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo schweben ganz einfach ist.

Ich habe mich also auf den Weg nach Oberwiesenthal gemacht, dort gibt es seit letztem Jahr die längste Fly-Line der Welt! Zuerst ging es mit dem Sessellift hoch hinaus auf den Fichtelberg. Etwas eigenartig sah es schon aus, wenn man die Landschaft nur weiß mit einer endlosen Schneeschicht bedeckt kennt. Oben angekommen, wurde ich von ein paar netten Männern empfingen und direkt weiter zur Fly-Line begleitet.

Was muss man beachten, wenn man schweben will?

Mir wurde ein Helm gereicht und ein Gurt angelegt, in den man sich reinsetzt. Bei einem Körpergewicht von 20-120 kg darf man von Mai bis Oktober mitfahren, soweit das Wetter mitspielt. Natürlich sollte man nicht rumhampeln, oder andere Faxen machen. Beide Hände gehören an den Gurt und dann kann es sicher losgehen. Am Wochenende vor meinem Ausflug bin ich gestürzt und hatte deshalb leider Krücken dabei. Aber auch das war kein Problem, die Krücken wurden mir netterweise abgenommen und mit dem Lift wieder hinunter transportiert. Mit einem verstauchten Knöchel kann man also schon fahren, mit einem Gips, oder als Schwangere muss man jedoch warten, bis man wieder “schwebetüchtig” ist. 😉 Die aktuellen Öffnungszeiten der Fly-Line könnt Ihr auf der Homepage der Viersesselbahn nachschauen.

Und schon werden Träume wahr…

Kurz Schwung geholt und ich konnte meinen 10-minütigen Flug antreten. Die Fly-Line ist eine Mischung aus Sommer-Rodelbahn, Zipline und Achterbahn, mit der es 1550 Meter bergab durch den Wald geht. Der Großteil der Line ist an Bäumen befestigt, das ist ein besonderes Naturerlebnis und dazu noch Umwelt schonend.  Wer seinen Ausflug zum Fichtelberg perfekt abrunden will, dem kann ich diesen Flug durch die Bäume nur empfehlen!

Die Idee zur Fly-Line ist in Costa Rica entstanden. Schaut dazu mal in mein Video, wo mir Nadja von der Lift-Gesellschaft Oberwiesenthal mbH mehr über die Hintergründe des Unternehmens erzählt. Dort könnt Ihr Euch auch schon mal ein Bild von der Abfahrt machen und schauen ob das was für Euch ist.

Ich werde auf jeden Fall wiederkommen, sobald es meinem Fuß wieder besser geht und den Fichtelberg weiter erkunden. 🙂

Bis bald – Eure Anni 😊

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

*Mit dem Einsenden eines Kommentars, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.